Takamaka Bay

Takamaka Bay

Mitten im Indischen Ozean und rund 1200 km von der afrikanischen Küste entfernt liegt die Inselgruppe der Seychellen. Diese Inseln sind die Heimat des Takamaka Bay Rum, der sich ganz besonders für Cocktails und Longdrinks eignet. Die „Trois Freres Distillery“, die diesen Rum heute noch nach dem Familienrezept der Gründer brennt, liegt auf der Hauptinsel Mahé und ist auch ein schönes Ausflugsziel für Urlauber. Takamaka Bay Rum hat einen weißen Rum, einen braunen Rum und einen Spiced Rum mit Cocos im Programm. Der achtjährige Rum dieser Brennerei wird unter dem Markenname St. André vertrieben.

7 Artikel

7 Artikel

* Alle Artikel inkl. 19% MwSt. und exkl. Versandkosten

Für viele Liebhaber ist Rum ein Getränk, das Urlaubserinnerungen und Sehnsüchte weckt. Für den Takamaka Bay Rum gilt das gleich in zweifacher Hinsicht. Einmal, weil dieser Rum von den Seychellen stammt, einem Traumziel vieler Urlauber. Und dann, weil der Trois Frere Destillerie mit dem Takamaka Bay Rum ein sehr authentischer, landestypischer Rum weitab vom Mainstream gelingt. Dieser Rum schmeckt genau so, wie die Menschen vor Ort ihn lieben. Genießen Sie Ihn pur, auf Eis oder als Ti-Punch, dem Lieblings-Cocktail der Seychellen-Bewohner. Zum Kokosrum passt sogar ein Spritzer Limettensaft – das sollten Sie unbedingt ausprobieren!

Takamaka Bay - Rum, wie ihn die Bewohner der Seychellen lieben


Mit dem „Takamaka Bay Rum San André Vesou“ präsentiert die Trois Freres Destillerie einen Rhum Agricole, für den Zuckerrohrsaft aus erster Pressung verwendet wird. Daher schmeckt dieser weiße Rum sehr frisch und zeigt an Nase und Gaumen Aromen von reifen Zitrusfrüchten. Abgerundet wird sein intensiver Geschmack durch Litschi-Früchte. Diesen Rhum Agricole verwenden die Bewohner der Seychellen gerne für den landestypischen Cocktail namens  „pti ponch“ (Ti-Punch). Er ist aber auch pur oder auf Eis ein Hochgenuss!
Den „Takamaka Bay Coco Rum“ können Sie hingegen auf eine ganz besondere Art genießen: mit einem Schuss Limettensaft schmeckt er besonders frisch und sommerlich. Dieser Rum ist bekannt für sein Kokosnuss-Aroma, das sehr natürlich und aromatisch schmeckt und zu keiner Zeit aufdringlich wirkt. Liebhaber karibischer Cocktails verwenden den Takamaka Bay Coco Rum sehr gerne für einen echten Pina Colada.
Ebenfalls hervorragend für Longdrinks und Cocktails geeignet ist der „Takamaka Bay White Rum“. Dieser sehr frische und kräftige Rum reift wie alle weißen Rums im Edelstahl-Tank. Gerade in Cocktails wie Long Island Iced Tea, Cuba Libre oder Mojito entfaltet der traditionell hergestellte “Takamaka Bay White Rum” seinen vollen Geschmack.
Wer es lieber würzig mag, der sollte zu diesem Rum greifen: Takamaka Bay Spiced Rum. Dieser Rum wird nach seiner Reifezeit im Holzfass in einen Edelstahltank umgefüllt. Dort wird er mit Karamell, Vanille und einigen geheim gehaltenen Kräutern und Gewürzen aromatisiert und als Spiced Rum abgefüllt.
Spiced Rum ist übrigens keine Erfindung der Neuzeit. Schon zu Zeiten der großen Segelschiffe wurde der Rum für die Matrosen mit frischen Kräutern und Gewürzen versetzt. Das machte den äußerst starken, dunklen Navy Rum genießbarer und half gleichzeitig auch, Krankheiten wie Skorbut vorzubeugen. Die heutigen Spiced Rum sind jedoch wesentlich leichter und aromatischer als alles, was die Seefahrer damals tranken.
Mit dem „Takamaka Bay Rum San André 8 Years old“ beweist die Trois Freres Destillerie, dass sie außer Spiced Rum auch Premium-Rum brennen kann. Der achtjährige Rum wird direkt aus frischem Zuckerrohr hergestellt und dreifach destilliert. Zu Beginn überrascht dieser Rum mit einer pfeffrigen Note, auf die bald Aromen von Gewürzen, Marmelade, Vanille und Eichenholz folgen. Sein Finish ist lang, weich und samtig.

Takamaka Bay – so schmeckt Rum aus dem Paradies


Takamaka Bay Rum stammt nicht aus der Karibik, sondern von den Seychellen. Diese traumhaft schöne Inselgruppe, die aus rund 115 kleinen Inseln besteht, liegt mitten im Indischen Ozean rund 1200 Kilometer vom afrikanischen Festland entfernt.
Dort auf der Hauptinsel Mahé gründeten im Jahr 2002 zwei Brüder - Richard und Bernard d’Offay –die „Trois Freres Distillery“. Ihr erster Rum war ein Dark Rum, den sie nach dem überlieferten Rezept des Großvaters brannten. Bald kamen weißer Rum, Spiced Rum, Coco Rum und Vodka dazu.
Die Seychellen-Insel Mahé, auf der das Zuckerrohr für den Takamaka Bay Rum angebaut wird, besitzt einen stark granithaltigen Boden. Er verleiht dem Zuckerrohr einen besonderen, für die Insel typischen Geschmack, der von Kennern sehr geschätzt wird.
Heute ist die Trois Freres Destillerie bekannt für ihren sehr authentischen, landestypischen Rum, der genau so schmeckt wie ihn die Bewohner von Paradise Island, wie die Seychellen auch genannt werden, lieben. Takamaka Bay ist ein Rum, der mit viel Experimentierfreude und Liebe zum Detail hergestellt wird und sich deutlich von industrieller Massenware unterscheidet.
Unter dem Markenname „San André“ wurde die Produktpalette mittlerweile um Premium-Rums erweitert. Den „Takamaka Bay Rum San André 8 Years old“ gibt es erst seit 2012. Die noch junge Brennerei hat große Pläne und die Rum-Kenner sind gespannt, mit was sie die Trois Freres Destillerie in Zukunft noch überraschen wird!
Ob White Rum, Spiced Rum oder Premium-Rum: mit einem Glas Takamaka Bay Rum genießen sie auf jeden Fall einen sehr authentischen Rum, wie er nur auf den Trauminseln der Seychellen entstehen kann. Mit einem Cocktail oder Longdrink kommt Urlaubsstimmung auf und man beginnt, von den wunderschönen Sandstränden des „Paradise Island“ zu träumen!

Top Rum-Marken

A.H. Riise Rum Botucal Rum Centenario Rum Millonario Rum Mount Gay Rum Plantation Rum Zacapa Rum