Pampero

Pampero

Pampero Rum wird von der Industrias Pampero in Venezuela hergestellt. Kurz vor Beginn des Zweiten Weltkriegs wurde hier die Rumproduktion aufgenommen, die seit dem die drittbekanntesten Pampero Rums hervorbringt. Den Pampero Blanco für Cocktails, den Pampero Especial - ein Blend aus zweijährigen dunklen Rums, sowie den wohl bekanntesten Rum aus dem Hause Pampero, den Aniversario. Er wird im braunen Lederbeutel verkauft. Doch es ist hauptsächlich sein vorzüglicher Geschmack, der ihn auszeichnet. Industrias Pampero wurde von einem der größten Spirituosenhersteller der Welt aufgekauft - von Diageo.

2 Artikel

2 Artikel

* Alle Artikel inkl. 19% MwSt. und exkl. Versandkosten

Pampero Rum

Entdecken Sie den einzigartigen Pampero Rum aus Venezuela! Drei berühmte Rumsorten werden hier seit 1938 unverändert hochklassig produziert: Der weiße Rum „Pampero Blanco“, der besonders für Cocktails geeignet ist. Der besondere Rum „Pampero Especial“, ein blended Rum aus zweijährigen dunklen Rums. Und der wohl bekannteste Rum von Industrias Pampero, der „Aniversario“. Die Flaschen werden in hochwertiger Aufmachung im braunen Lederbeutel angeboten. Noch überzeugender aber ist der ausgezeichnete Geschmack der Pampero Rums!

Schon vor Beginn des Zweiten Weltkriegs haben die Industrias Pampero in Venezuela mit der Rumproduktion begonnen und sind mittlerweile ein Tochergesellschaft von Diageo, einem der größten Spirituosenhersteller der Welt.

 

Seit 1938 – Industrias Pampero und der Pampero Rum

Der Pampero Rum wurde zuerst 1938 destilliert. Gegründet wurde die Firma von Alejandro Hernández, dem Sohn eines Fischers von der  Isla de Margarita. Die Isla de Margarita ist die größte der Inseln im venezolanischen Bundesstaat Nueva Esparta, sie gehört zu den so genannten kleinen Antillen, auch die „Inseln unter dem Winde“ genannt.

Die Produktionsstätte befindet sich jetzt in Ocumare, im Estado miɾanda, dem zweitgrößten venezolanischen Bundesstaat – ein Landesteil der bekannt ist für sein warmes Klima mit viel Sonne. Nur durchschnittlich 60 Tage pro Jahr gibt es Regen, die durchschnittliche Temperatur liegt zwischen 18 und 28 Grad Celsius, dazu kommt eine relativ niedrige Luftfeuchtigkeit.

Italien, Spanien, Venezuela sind die wichtigsten Märkte für den Pampero Rum. Im deutschsprachigen Raum ist er vor allem den Rum-Spezialisten bekannt: denen, die immer auf der Suche nach dem Besonderen sind. Aber der Pampero Rum hat das Potential auch hier viele Freunde zu gewinnen. Seine Vielseitigkeit in der Verwendung für Cocktails und Longdrinks, das weiche und milde Aroma, wenn er pur oder auf Eis getrunken wird – damit wird er seine Liebhaber finden.

 

Die Herstellung des Pampero Rum

Mit großer Genauigkeit wird darauf geachtet, dass der Pampero Rum mindestens zwei Jahre in den weißen Eichenfässern, die für seinen charakteristischen Geschmack verantwortlich sind, reifen kann. Abhängig von der Reifezeit in den Fässern entstehen die unterschiedlichen Rums.
Die Fässer aus weißer Eiche, in denen der Pampero-Rum reift, werden in der Hacienda in Ocumane, Venezuela, gelagert.

Der Pampero Blanco: Der Pampero Blanco ist ein weißer Rum der besonders für Cocktails geeignet ist, er gibt den Cocktails ein unverwechselbares Aroma: Leichte Süße, Zuckerrohr-Aroma, exotische Früchte – eine angenehme, nachhaltige Geschmackskomposition, die Sie natürlich auch pur oder auf Eis hervorragend genießen können. Außerordentlich gut macht sich dieser hochklassige Rum auch in Longdrinks und Cocktails. Während Kenner bereits gut mit dem Pampero Blanco vertraut sind, eignet er sich auch hervorragend als Einstieg in die „Venezuela-Rum-Welt“!
 
Der Pampero Especial: Der Pampero Especial ist ein blended Rum aus mehrjährigen dunklen Rums, der zwei Jahre in Eichenfässern reift. Der dunkle, karamellige Rum besitzt eine leichte Vanillenote und gewinnt seine Kraft und Würze aus der Komposition verschiedener Rums. Er ist sowohl pur als auch auf Eis ein ausgezeichneter Genuss – und verleiht Mixgetränken eine besondere Note.

Der Aniversario: Der Aniversario ist der populärste Rum Venezuelas und von Industrias Pampero. Seine Flaschen werden im braunen Lederbeutel angeboten, wodurch er sich auch hervorragend als Geschenk eignet. Ein harmonischer, ausgewogener Geschmack aus dunklem Karamell und einer leichten Lakritz-Note machen diesem Rum zu einem der besten Rums der Welt.

 

Der Pampero Rum und sein Logo

Das Logo zeigt ein Pferd, das sich aufbäumt, auf den Hinterbeinen stehend, mit einem Reiter im Sattel – man kann vermuten, dass sich die Szene in den venezolanischen Ebenen abspielt. Ein Gaucho aus den Pampas. Daher kommt auch der Name Pampero, die venezolanischen Ebenen heißen „Los Llanos“. Der „Pampero“ ist der heftige Wind, der über die Pampas fegt – vielleicht stellt sich da die Verbindung her zum Rum, der allerdings mit seiner milden Würzigkeit, der Süße und Sanftheit weniger an Sturm denken lässt, eher an ruhigen Genuss.
 

Der Pampero Rum – Standard für die venezolanische Rum-Produktion


Der Pampero Rum, oder besser die Pampero Rums, werden von den Industrias Pampero produziert, einer Tochergesellschaft von Diageo – einem der größten Spirituosenhersteller der Welt. Die Hauptproduktionsstätte ist "Complejo Licorero del Centro" in Ocumare, im Bundesstaat Miranda, in der Region um den Tuy-Fluss.
Die Produktion ist also nicht mehr in venezolanischer Verantwortung. Unverändert aber ist der Pampero Rum seit seinen Anfängen 1938 der Rum, der für die landesweite Rum-Produktion den Standard setzt: an ihm wird venezolanischer Rum gemessen. Die Tradition und Qualitätsansprüche an den Pampero Rum sind streng und von den Liebhabern des  Pampero Rum würde jede Absenkung sofort bemerkt. Daher wird sich am hohen Anspruch an Pampero Rum auch in Zukunft nichts ändern.

Top Rum-Marken

A.H. Riise Rum Botucal Rum Centenario Rum Millonario Rum Mount Gay Rum Plantation Rum Zacapa Rum