Flor de Caña

Flor de Caña

Der Flor de Caña Rum aus Nicaragua darf als einzige Rum-Marke der Welt die Bezeichnung „slow aged“ tragen. „Slow aged“ ist ein Zertifikat, das von der US-Regierungsbehörde ausgestellt wird, und das bescheinigt, dass das Herstellungsverfahren des Flor de Caña Rum einen natürlichen, nicht beschleunigten Reifeprozess im Eichenholzfass garantiert. Der Flor de Caña Rum wird von der 1890 gegründeten „Compañía Licorera de Nicaragua“ 120km nordwestlich von Managua direkt bei der San Antonio Zuckerfabrik produziert. Die insgesamt 8 Rums der Marke Flor de Caña konnten schon über 100 Auszeichnungen gewinnen. Der Name Flor de Caña bezeichnet die Blüte des Zuckerrohrs, das in Nicaragua erst seit 1880 angebaut wird.

3 Artikel

3 Artikel

* Alle Artikel inkl. 19% MwSt. und exkl. Versandkosten

Flor de Caña Rum

Flor de Caña Rum ist ein echter Bestseller aus Lateinamerika – und zugleich die Rum-Marke mit den meisten Auszeichnungen weltweit. Mehr als 100 Preise hat der Flor de Caña, die „Blüte des Zuckerrohrs“, gewonnen. Auch das „Slow aged“ ist eine Bezeichnung, die nur der Flor de Caña Rum tragen darf. Das Zertifikat wurde von der US-Regierungsbehörde ausgestellt und besagt, dass dieser Rum einen garantiert natürlichen, nicht beschleunigten Reifungsprozess durchläuft. Ein Reifungsprozess, der Grundlage und Garantie für die gleichbleibend hohe Qualität von Flor de Caña ist.

Der Flor de Caña Rum kommt aus der Stadt Chichigalpa in Nicaragua. Die Stadt, in der dieser Rum produziert wird, ist für Rum-Kenner und -Liebhaber so etwas wie das Zentrum des Rum-Universums. 1890 wurde die „Compañía Licorera de Nicaragua“ gegründet, die den Flor de Caña Rum produziert.  
Zuckerrohr wurde im Jahr 1880 in Nicaragua eingeführt, es zählt zu den wichtigsten Wirtschaftsprodukten des Landes. Die küstennahen Gebiete im Westen Nicaraguas werden hauptsächlich landwirtschaftlich genutzt. Das heiße und feuchte Klima mit relativ gleichmäßigen Temperaturen um die 30 Grad Celsius sind ideale Regionen für den Zuckerrohranbau. Dort wird das Zuckerrohr geerntet, das wesentlich zur hohen Qualität des Flor de Caña Rum beiträgt.

Ein Besuch der Flor de Caña Destillerie


“Nicaragua ist schön, Chichigalpa ist unvergesslich“: So beginnt ein Bericht über einen Besuch bei Flor de Caña. 120 Kilometer nordwestlich von Managua, der Hauptstadt von Nicaragua, findet man das riesige Firmengelände. Es geht nicht nur um die Rumproduktion, die Geschäfte erstrecken sich auch auf Wasser, Energie und Zucker. Der Zusammenhang mit dem Zuckerrohr, von der Pflanzung bis zur Ernte, ist immer deutlich spürbar. Zuckerrohr ist ein gewichtiger Wirtschaftsfaktor in Nicaragua, nicht nur in der Region am Fuße des San Christobal-Vulkans, sondern für das ganze Land.

Hier finden Sie die Reportage über den Besuch in der Flor de Caña Destillerie, bei dem die Teilnehmer nicht nur in die „heiligen Hallen“ geführt werden, sondern auch den einen oder anderen edlen Tropfen kosten dürfen: Destillen-Tour in Nicaragua

Der „slow aged“ Flor de Caña

Die US- Regierungsbehörde hat diese Etikettierung ausgestellt und damit den Flor de Caña ausgezeichnet, und natürlich auch verpflichtet. „Slow aged“ bedeutet, dass das Destillationsverfahren den Regeln für ein natürliches, nicht beschleunigtes Reifeverfahren entspricht. Ungestörte Ruhe im Eichenfass für den werdenden Spitzenrum ist so gesichert.
In Chichigalpa wird dieser Rum seit 1890 aus Rohrzucker destilliert. Anfangs wurde er nur lokal, später weltweit vertrieben.
Die Fässer, in die der Flor de Caña für seinen Reifungsprozess gefüllt wird, sind ursprünglich amerikanische Bourbon-Fässer. Sie werden in der Küferei auseinandergebaut, gereinigt und danach wieder sorgfältig zusammengebaut. Sie werden auf ihre Dichte hin geprüft und dann gefüllt.
Eine echte Handarbeit in der 100 bis 150 Fässer pro Tag gebaut werden.
Insgesamt acht Produkte bietet die Compañia Licorera de Nicaragua, sie unterscheiden sich vor allem in der Reifezeit, die in den sorgfältig gearbeiteten Eichenfässern zu absolvieren ist:

Flor de Caña Rum Grand Reserve 7 Años: Obwohl er um einiges „jünger“ ist als seine 12- oder 18-jährigen „Verwandten“ kann sich der 7- jährige Flor de Caña Rum jederzeit sehen lassen. Das beweisen nicht zuletzt die zahlreichen Auszeichnungen. Weiche, nussige und süße Noten, Gewürze, Kokosnuss-Aromen und ein beeindruckender Abgang machen ihn auch pur zum Genuss, während er in Mixgetränken kaum zu überbieten ist.
 
Flor de Caña Rum Centenario 12 Años: Der Flor de Caña Rum Centenario 12 Años ist ein international anerkannter und vielfach ausgezeichneter nicaraguanischer Rum. 12 Jahre Reifezeit in Eichenfässern erzeugen feine Aromen von Nüssen und Toffee; Gewürze sind zu spüren, gebackene Äpfel, Karamell, getrocknete Früchte. Eine leichte Pfeffrigkeit verleiht ihm einen starken Abgang und garantiert, dass er in Erinnerung bleibt.

Flor de Caña Rum Centenario Gold 18 Años: Unter den Lateinamerikanischen Rums gilt der Flor der Caña Rum Centenario Gold 18 Años als einer der besten. 18 Jahre Reifung in Eichenfässern lassen ihn zu einem absoluten Spitzenrum werden. Diese Fässer sind amerikanische Bourbon-Fässer, die auseinander genommen werden, sorgsam gereinigt und in der Destillerie-eigenen Küferei für den Flor der Caña zusammengebaut werden. Seit dem Jahr 2004 wurde der Caña Rum Centenario Gold 18 Años jedes Jahr mit internationalen Auszeichnungen bedacht. Starke Aromen von Couvertüre, gerösteten Pistazien, Kaffeebohnen, dazu kommen noch Geschmacksnuancen von Kardamon und Kolanuss und nicht zuletzt Pfeffer. Eiche, Mineralien und die leichte Pfeffrigkeit erzeugen ein starkes genussvolles Finish.

Top Rum-Marken

A.H. Riise Rum Botucal Rum Centenario Rum Millonario Rum Mount Gay Rum Plantation Rum Zacapa Rum